Wer sind wir?
Was ist unser Ziel?
Was ist der Winzerberg?
Wie ist unser Zeitplan?
Fachliches Hauptproblem
Baugeschichte
Film
Linktipps
   Letzte Änderung:
   20.04.17

Bauverein Winzerberg e.V.

ÜberblickAktuellesArbeitsgruppenPresseKontaktImpressum
Unser Zeitplan

Auf Grund des Umfangs des Vorhabens planen wir eine Bauzeit von 10 Jahren. Jeder, der jetzt über den langen Zeitraum erstaunt ist, sollte bedenken, dass wir bei Null beginnen.

Es gibt so gut wie keine Unterlagen, Konstruktionszeichnungen, Berechnungen usw.

 

Im ersten Jahr: bis Ende 2005 werden wir die theoretischen Grundlagen erarbeiten, viele Möglichkeiten bieten sich uns: Diplomarbeiten, Forschungsthemen, Sachleistungen von Firmen und Bürgern. Außerdem erfolgt die Sicherung der historischen Substanz und die Beseitigung von akuten Gefahrenquellen.

 

In den nächsten Jahren: bis Ende 2007 wird aus den Erkenntnissen des ersten Jahres die Planung erarbeitet. Zeitgleich wird wie auf der Zeichnung (siehe aktueller Bautenstand Skizze) gekennzeichnet, eine Musterachse restauriert. Jede Konstruktion, jedes Detail wird besprochen und diskutiert, bis es zur Ausführung von der unteren Denkmalschutzbehörde freigegeben wird. Danach steht dem Wiederaufbau fachlich nichts mehr im Wege.

 

Diese Leistungen werden aus einer Mischung von Geld- und  Sachspenden realisiert. Für die danach beginnende Gesamtkonstruktion arbeiten wir an mehreren Varianten.

 

Zum Beispiel wäre die Vergabe der Weinerträge eines Feldes gegen einen Sponsorvertrag denkbar.

 

Wir sind uns sicher, dass wir bei vielen Bürgern den Spaß am Mitmachen wecken können und sich jeder nach seinen Möglichkeiten einbringen kann.

 

Der Generaldirektor der Stiftung, Prof. Dr. Dorgerloh, stellte bei einem Gespräch folgende Frage:

"Wie esse ich einen Elefanten - und lieferte auch gleich die Lösung - in vielen kleinen Stücken."

 

Nach diesem bewährten Prinzip werden wir verfahren!





Beim Beginn
08/2004
Nach der Rodung
10/2004
Der erste Spatenstich
10/2004



Bauablaufplan als Skizze