2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
Baustellenführungen
   Letzte Änderung:
   20.04.17

Bauverein Winzerberg e.V.

ÜberblickAktuellesArbeitsgruppenPresseKontaktImpressum
12/2011




Wir machen jetzt Winterpause und sammeln Kraft für das nächste Jahr. Auch die Wand D wird es uns nicht leicht machen. Da wir zurzeit schon mehr als die Hälfte geschafft haben, ist das Ziel am Horizont sichtbar und die Arbeit läuft gleich doppelt gut.

 

Wir danken allen Mitstreitern in allen Städten, Büros und Studentenzimmern - ob auf der Baustelle oder irgendwo in dieser Stadt - ganz herzlich für die Hilfe.

Am Lohn unserer aller Arbeit fahren wir jeden Tag mit Freude vorbei.

Euch schöne freie Tage - bleibt uns und dem Berg wohlgesonnen.



Ps: Falls ihr noch kein Weihnachtsgeschenk habt - es gibt noch Scheibenpatenschaften. Bis 22.12. 2011 liefern wir aus.









Jahresziel geschafft !!!

 

In diesen Tagen wird die Pergola auf Wand B montiert. Schon vor 3 Jahren wurde sie von der GBA Neufahrland in der Ausbildung hergestellt. Jetzt nun konnten die GBA Tischler Bodo Paul und Stephan Fernengel sie auf der frisch fertiggestellten Wand B montieren.

 

Nach vielen Jahren Ruinendasein ist dies ein herrlicher Anblick!

 












11/2011



Bei schönstem Winterwetter wurde noch in diesem Jahr der Fundamentbalken vor der Wand C betoniert. Möglich war das wiederum durch die Unterstützung von Estrich Ullrich und unseren Praktikanten der Jugendbauhütte, Katharina Kefes, Marco Paie und Mathias Bärthel.

 















 

Am 08.11.2011 fand dann noch abends im Walhalla unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Der Vorstand legte Rechenschaft über die zurückliegenden 2 Jahre ab.





 

Unser Vereinsmitglied Herr Punzel informierte in beeindruckender Weise über die Baugeschichte des Winzerbergs.

 






 

 

Auch ehrten wir wieder unsere stillen Macher. Fast unbemerkt von großen Höhepunkten engagieren sie sich stetig und haben damit großen Anteil am Baufortschritt.

Geehrt wurden Frau Berndt (zusätzlich mit einer neuen Gartenschere), Susi, die in tagelanger Arbeit die Besuchertafeln im Eingangsbereich gestaltete, Jungbauleiter Stefan Hofmann und altmaurermeister im Ruhestand Peter Rübe, der drei Tage zuvor seinen 72. Geburtstag feierte.

Dank galt auch unserem unterstützer Jens Biewendt mit seiner Gartenbaufirma für die Dauerunterstützung.

 





 

Wir freuen uns auch, dass der Student Tobias Gluske sich bereit erklärt hat, sich in den nächsten Wochen mit der Flut der Archivdaten und Bestandsfotos zur Wiederherstellung der Gitter zu beschäftigen. Ziel ist es, dass jedes geborgene Gitter wieder an seinen alten Platz kommt und fehlende Gitter ergänzt werden. Wenn das realisiert ist, werden die ersten Scheiben versetzt !!!






Am 08.11.2011 fand eine Begehung mit dem Brandenburgischen Amt für Denkmalpflege und den Experten der Stiftung Schlösser und Gärten statt, um das Erreichte zu werten und das Zukünftige zu planen.

 










 

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Dienstag, den 08.11.2011 um 19.00 Uhr im Walhalla, Dortustraße 5 statt. Alle Fördermitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

 






10/2011



Arbeitseinsatz am 22.10.2011

 

" ... Es hat wieder viel Freude bereitet, Teil des Einsatzes zu sein und zu sehen, wie viele Leute sich für den Winzerberg einsetzen. Ein sehr aufrichtiges Projekt, bei dem nach wie vor mit mir zu rechnen ist."
Falco Seliger - Student


 



Viel mehr muss man eigentlich zur Stimmung beim Arbeitseinsatz nicht sagen. Wir haben richtig viel geschafft, alle Beteiligten waren mit Freude beim Arbeiten. Das Wetter und die Presse waren uns wohlgesonnen. ;)

 

Artikel.pdf - Potsdamer Tageszeitung "Erster Wein wird 2012 gepflanzt"

Artikel.pdf - Potsdamer Neueste Nachrichten "Königsland in Bürgerhand"

 

 



Ein großes Dankeschön an alle Helfer !

 










































Ein Beispiel für die Vielschichtigkeit der Beteiligten erkennt man am Mauerblock Reihe A - Feld 20. In den letzten Jahren haben etwa 40 Helfer die ca. 10.000 Ziegel vermauert. Wir haben exemplarisch die letzten beiden Maurertruppen nach Berufen geordnet.









Im 2. Halbjahr haben wir einen großen Schritt am Berg geschafft.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei ...





... Frau Horschke und Team von der Firma Schrift + Bild, die uns über Jahre schon die Treue halten und die Schautafeln im Eingangsbereich mitgestalten.

 

www.schrift-und-bild-werbung.de








Tafel 1
Der Bauverein e.V..pdf

Tafel 2
Einzelbauwerke.pdf

Tafel 3
Helfer.pdf

Tafel 4
Bauliche Schwerpunkte.pdf




... bei der Firma Ullrich (im Volksmund Estrich-Ulli) aus Wildenbruch, der mit seinen Mannen die Spitzenidee hatte, die Stahlbetonbalken mit seinem Estrichboy herzustellen. Das hat viel Geld gespart.

 

www.estrich-fussboden-ullrich.de











 

 

... bei Frau Martine Sgard aus Berlin für die Übersetzungen ins Französische.

 

... bei Frau Monika Richter für die Übersetzungen ins Englische.

 

... und bei Frau Susanne Schmidt für die professionelle und emsige Fleißarbeit bei der Gestaltung des Besucherbereiches am Triumphtor.

 

 

Tafel 1.pdf

Tafel 2.pdf




... und bei den jungen Helfern der Gärtner von Eden - Firma Jens Biewendt, auf deren Unterstützung wir von Anfang an zählen können.

 

www.gaertner-von-eden.de




... immer wieder bei Bäcker Fahland, der uns bei allen Einsätzen kulinarisch perfekt unterstützt.

 

www.baeckerei-fahland.de/wilhelmshorst-peter-huchel-chaussee-54




... und auch bei unseren studentischen Helfern:

 

Philipp Walther; Sebastian Mager; Franziska Telle; Roman Hoster; Michael Tolk; Matthias Bärthel; Larsen Berg ...

 

... die sich für das Studium praktisch vorbereiten und uns über viele Wochen unterstützten.

 














Liebe Mitstreiter,

 

 

unser nächster Arbeitseinsatz findet am Sonnabend, den 22.10.2011 von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

 

Jede helfende Hand ist herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Ihre Hilfe!

 





09/2011



Blick in die Zukunft

 

Wir vom Winzerberg Bauverein e.V. haben uns dazu bekannt, den Winzerberg auch nach dessen baulicher Fertigstellung weiterhin zu betreuen. Da wir zwar alle Ideen haben, aber keine Profis auf diesem Gebiet sind, holten wir uns Rat von angehenden Fachleuten. Unter der engagierten und fachkundigen Anleitung von Frau Petra Piel, Anne Musil und Stefani Zimmermann, erarbeiteten zukunftige Veranstaltungskaufleute des Potsdamer Oberstufenzentrums 2 in den zurückliegenden Wochen eine Vielzahl von Nutzungskonzeptionen.

Am 15.09.2011 stellten nun 6 Gruppen ihre Arbeiten dem Winzerbergvorstand vor. Um es kurz zu machen, wir waren begeistert von der Ideenvielfalt und dem Fleiss der zukunftigen Veranstaltungsprofis. Diese win-win Situation ist klassisch für den Wiederaufbau. Die Schüler beschäftigen sich an einem realistischen, konkreten Objekt, mit der Option der Realisierung. Somit kann der Bauverein 4 Jahre vor Fertigstellung mit der Planung zur Nutzung beginnen. Einige Ideen werden mit Sicherheit schon früher das Potsdamer Kulturleben bereichern ...

 




Tom Zimmermann vom Winzerbergvorstand bedankte sich bei der Projektleiterin Frau Petra Piel für die gelungene Aktion.

 











Rotary hilft




Der Wiederaufbau der Wand B ist in vollem Umfang ein Potsdamer Gemeinschaftswerk. Am Sonnabend, den 10.09. trafen sich die Frauen, Männer und Kinder des Potsdamer Rotary Club Alter Markt, um zu helfen. Mit großem Respekt möchten wir uns für die aktive Hilfe bedanken und waren begeistert, wie die Freiwilligen im Alter von 8 - bis 65 Jahren uns Handwerkern mit vollem körperlichen Einsatz unterstützten. Wir sind wieder ein grosses Stück weiter gekommen und würden uns über ein Wiedersehen 2012 freuen.  Danke !

 





























Jahresendspurt am Winzerberg!

 

Um unser Ziel, die maurermässige Fertigstellung von Wand B zu schaffen, sind wir jetzt mit verstärkten Kräften im Einsatz. Pfeiler für Pfeiler wird die Wand komplettiert. Da wir alle historischen Ziegel wieder verwenden, erkennt man nur beim zweiten Blick den Neuaufbau.

 






















08/2011




Liebe Mitstreiter,

 

nachfolgend unser zweites Rundschreiben 2011 zu den bisherigen Aktivitäten und den geplanten Terminen auf dem Winzerberg.

 

Rundschreiben II - 2011.pdf






Die Schlössernacht ist ein beliebter Zeitpunkt unseren Berg zu besuchen. Viele Scheiben gingen an neue Paten und wir nähern uns der 1500 Stück-Marke!

 








Da wo später Wein wachsen soll, ist zurzeit noch ein grosser Krater. Unsere zukünftigen Baustudenten arbeiten fleissig daran, dass die Berge wieder verschwinden.

 

Wir danken der Potsdamer Sanierungsbau GmbH Herrn Eichelmann für die Bereitstellung des Minibaggers, den wir mit einer gewagten Kranaktion in die oberen Etagen gehievt haben.

 
















Ganz herzlich möchten wir uns bei dem Geschäftsführer von Karstadt Potsdam Herrn Kirchfeld und seiner netten Kollegin Frau Puschmann bedanken.

Mit den Worten: "Soviel Engagement muss man unterstützen, Karstadt lebt von den Potsdamern, da muss man etwas zurück geben" - überließ uns Herr Kirchfeld für einige Wochen ein grosses Schaufenster, was wir sofort deutlich an der Nachfrage an Scheibenpatenschaften bemerkten.

 










Wir freuen uns immer wieder, wenn sich viele Besucher, wie hier bei der Führung am 06.08.2011 für unsere Arbeit und die Scheibenpatenschaften oder eine andere Form der Unterstützung interessieren.
Auf Wunsch wird das Spendenzertifikat in einer schönen Mappe zugesandt.

 














07/2011



Keiner hat behauptet, dass die Arbeiten ein Spaziergang werden. Eigentlich dachten wir mit dem großen Schaden an der Wand B über den Berg zu sein. Dennoch stoßen wir immer wieder auf fachliche Probleme, die aber von unseren Vereinsmitgliedern: Bauleiter Stefan Hofmann, Maurermeister vor Ort Peter Rübe und Vorstandsmitglied und Statiker Diethelm Marche Stück für Stück gelöst werden ...

 












Der Schüler Alexander Weiner aus Potsdam möchte gerne den Beruf des Maurers erlernen. Er holt sich am Winzerberg erste Erfahrungen, bevor die eventuelle Lehre für ihn beginnt. Larsen Berg ist schon Maurer und absolviert in den nächsten Wochen sein Baustellenpraktikum, dass er für die Studienzulassung in der Richtung Bauingenieurwesen braucht. In den nächsten Tagen werden noch einige Studienanwärter dazu kommen.

 









Wir danken der Firma Alexander Reichelt aus Potsdam, dass sie die Steinmetzarbeiten im Zusammenhang mit dem Einbau des restaurierten Tores rechts neben dem Triumphtor fachgerecht durchführen.

 










Wir sind froh und stolz über den nächsten kleinen Fortschritt. Dank einer Spende der Stiftung "pro Sanssouci", vertreten durch Herrn Dr. Berg, konnten wir Schlossermeister Hantel beauftragen das linke Schmucktor zu restaurieren, was er in gewohnter Perfektion machte. Wir danken den Beteiligten für die professionelle Arbeit und vor allem dem Geldgeber :-)

 












06/2011




Unabhängig aller großer Planungen hat unser Maurermeister Peter Rübe eine alte Weinpflanze vor allen bösen Bauarbeitern geschützt und sie tatsächlich wieder zum Leben erweckt. Also der Anfang ist getan ... Eine Feige in Reihe E steht auch unter seinem persönlichem Schutz :-)

 








Winzerbergfest am 18.06.2011

Dieses Winzerfest war ein Höhepunkt in der kurzen Vereinsgeschichte. Dafür danken wir der Crew um Frau Palent von ganzem Herzen. Trotz oder gerade wegen des Baustellencharakters haben wir an diesem Abend erkannt, was für ein schönes Potenzial dieser Berg hat. Fast 600 Besucher konnten sich von schöner Musik, gutem Wein und wundervoller Atmosphäre inspirieren lassen. Nochmals vielen Dank an alle Helfer - auch die in der zweiten Reihe ...

 








































Arbeitseinsatz 28.05.2011





Wir danken allen fleißigen Helfern bei unserem Arbeitseinsatz am 28.05.2011.

Wir haben den Berg nun fit gemacht für die große Veranstaltung der Musikfestspiele am 18.06.2010 mit über 600 Besuchern.

Nach dieser Veranstaltung haben wir in diesem Jahr noch viel vor. Die Mauer B soll in diesem Jahr fertig werden, inklusive Kapitellen und Pergola. Im nächsten Frühjahr soll dort der erste Wein gepflanzt werden - 2 Jahre früher als geplant.

 





































 

Liebe Mitstreiter,

wie in unsrem ersten Rundschreiben angekündigt, wird unser erster Arbeitseinsatz in diesem Jahr am 28. Mai, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr stattfinden. Wir bitten um rege Teilnahme. Es gibt viel zu tun und auch noch Restarbeiten aus 2010 nachzuholen.

 

 

 

 




05/2011




Liebe Mitstreiter,

nachfolgend unser erstes Rundschreiben 2011 zu den aktuellen und geplanten Aktivitäten des Jahres auf dem Winzerberg.

 

Rundschreiben I - 2011.pdf





02/2011



Wir haben Halbzeit am Berg - das ist Grund zu analysieren, zu diskutieren, aber auch zur Freude.

 













Am 09.02. 2011 fand das Jahresgespräch mit den Verantwortlichen und dem Generaldirektor der Stiftung Prof. Dorgerloh statt.

Grobes Fazit: wir liegen trotz einiger Überraschungen am Bau im Zeitplan und arbeiten parallel am Nutzungskonzept. Wenn uns alles geplante gelingt, pflanzen wir Anfang des nächsten Jahres die ersten Weinstöcke.