2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
Baustellenführungen
   Letzte Änderung:
   20.04.17

Bauverein Winzerberg e.V.

ÜberblickAktuellesArbeitsgruppenPresseKontaktImpressum
Dezember 2014







Das war zum Jahresabschluss noch eine lustige Führung. Die Wandergruppe von Motor Babelsberg hatte sich unseren Winzerberg als Zwischenziel ausgesucht. Ein bisschen überrascht waren wir dann von der großen Teilnahme. So führten wir dann 63 wanderfreudige Potsdamer über den Berg und berichteten von unser Arbeit.

Als Dank bekamen wir neben mehreren Scheibenpatenschaften noch ein schönes Weihnachtslied von allen gesungen.

Ein schöner Jahresausklang, für den wir uns herzlich bedanken.

 

Wir wünschen allen Mitstreitern am Berg wunderschöne, erholsame Tage und können jetzt schon versprechen, dass auch das nächste Jahr - unser 10. Jahr - spannend und voller schöner aber auch aktiver Ereignisse sein wird.

 









Die letzten Kranspiele 2014 auf dem Winzerberg und Transport des Oberbodens über die Nordwestpassage für die Ebenen D und E. Das ist die Voraussetzung für die Rebenpflanzung im Frühjahr 2015.

 


















November 2014



In diesen Tagen besuchte uns die Berliner Fachgemeinschaft Bau unter der Leitung des Geschäftsführers Reinhold Dellmann auf dem Winzerberg. Zusammen mit ihren Fachkollegen aus den alten Bundesländern erhielten sie Informationen von der Baugeschichte bis zum Weinanbau.

 













In diesen Tagen trafen sich die Experten der Stiftung und des brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege vor Ort, um die nächste Schritte zu besprechen. Dafür fertigten wir in den letzten Tagen eine komplette Musterachse in der Wand A an, die von allen zur Ausführung freigegeben wurde. Unsere Winzerberg-Stammbesatzung kämpft zurzeit um jeden bauzeitlichen Riegel und Verschluss.

 



















Oktober 2014



Wir sind im Endspurt und beginnen mit den Arbeiten an der letzten Wand, der Wand A. Dafür werden zurzeit Musterachsen erstellt, um sie in den nächsten Tagen mit den Experten der Stiftung begutachten zu können. Die sportliche Aufgabe dabei ist, alle Forderungen aus der Statik und der Bautechnik zu erfüllen und trotzdem nicht das äußere Erscheinungsbild zu verändern. Aber auch dafür wird uns eine Lösung einfallen.

 












Am 26.10.2014 war es soweit. Der erste Winzerbergwein (Federweißer) war fertig. Außerdem eine Produktlinie aus eigener Herstellung, die höchsten Respekt vor der Arbeit der Gruppe "Grün" abverlangt. Nicht nur, dass sich die Gruppe unter der begeisternden Leitung von Monika Lange auf stolze 50 Personen erhöht hat, sondern sich auch klare Strukturen mit vorzeigbaren Ergebnissen entwickelt haben. Die Mitstreiter dieser Gruppe machen nun von hinten so viel Druck, dass sich die Bauleute sputen müssen, um nicht eingeholt zu werden.

 

Bei wunderschönem Herbstwetter, Lagerfeuer und Selbstgebackenem war es eine gute Gelegenheit, sich bei allen Mitstreitern zu bedanken.

 
































September 2014



Zum "Tag des offenen Denkmals" öffnete der Winzerberg seine Tore.

 

Über 1000 Besucher informierten sich über den Fortgang der Arbeiten, verweilten bei Musik, Köstlichkeiten aus Küche und Backstube des Winzerberges, bastelten mit ihren Kindern oder pressten von Hand Saft.

 

Viel Zuspruch fanden die ersten eigenen Produkte wie Honig, Rosmarinsalz und Sirup vom Winzerberg.

 

Vielen Dank an die Firmen: Baustoffhändler Brun & Böhm, Vereinsmitglied Peter Räsch vom Holzfachzentrum Potsdam, Roland Schulze, Bäckerei Fahland, IN VINO, "MIDI" aus dem Treffpunkt Freizeit und Imkerin Katja Saupe, ohne deren Unterstützung solch ein Tag nicht möglich wäre.

 

Besonderer Dank an all ehrenamtlichen Helfer für die Organisation und die Betreuung der Stände.

 


















Tag des offenen Denkmals am 14.09.2014

 

Musikprogramm:

 

11.00 Uhr Tonfall / Saxophongruppe

12.30 Uhr Duo Benschuh & Intrau / Jazz-Duo

15.00 Uhr Manja Freitag - Feetz / Sopranistin

17.00 Uhr Rebecca Görke / Singersongwriterin

 

Rahmenprogramm:

 

- stündliche Führungen über die Winzerberg-Baustelle

- Verkostung der Trauben vom Winzerberg

- Verkauf von Winzerberg-Produkten

- Apfelsaftpressen für Kinder

- Kinderbasteln

- Leckereien aus Küche und Backstube des Winzerberges








Wir haben eine Vision: Wenn die Bauarbeiten an den Hangmauern fertig sind, der Wein wächst und gedeiht, treffen sich jeden Tag 3-5 ehrenamtliche Potsdamer, um den Berg zu hegen und pflegen. Unten auf dem Plateau sind Schulgartenbeete angelegt, wo Erstklässler lernen, dass Kartoffeln nicht am Baum wachsen.

Im Schatten stehen Bänke, auf denen pflegebedürftige ältere Bewohner des angrenzenden Krankenhauses sitzen und sich der Kinder und der Sonne erfreuen ...

 

Um dies Realität werden zu lassen, trafen wir uns in diesen Tagen mit  Professor Gebauer von der Uni Halle, der auf die Konzeption von Schul- und Bürgergärten spezialisiert ist. Wir danken schon jetzt für seine Hilfe und beschäftigen uns mit den handfesten Alltagsaufgaben, sodass unsere Vision in nicht allzu weiter Zukunft in Erfüllung geht.






 

 

Scheibenpate Herr Hackemann aus Neustadt an den Weinstraße ließ es sich nicht nehmen und unterstützte die Bauarbeiten auf dem Winzerberg eine Woche im August persönlich!

 

MAZ-Artikel von Rainer Schüler: Unfassbar hilfreich

 

 

 






 

 

"Unser" Winzer Martin Aurich aus Südtirol kam zu einer kurzen Stipvisite und brachte viele Empfehlungen für die weitere Pflege unserer Rebstöcke mit. Er ging mit dem Versprechen, uns wieder beim Rebschnitt im nächsten Jahr zu unterstützen.

 

 





Arbeitseinsatz Gruppe "Grün"

 

Vorbereitungen für den "Tag des offenen Denkmals" und Erdarbeiten auf Ebene II, leider ohne Schatzfund, nur verbuddelte Holzplatten! Reiche Tomatenernte!!!









August 2014




Herzlicher Dank gilt dem Trio, dass sich um die Verwaltung der tausenden Glasscheiben und deren Paten kümmert. Maschinenbaustudent Thomas und Tierärztin Franziska Klose bewältigen unter der Leitung von Vereinsmitglied Regine Schulze diese Aufgabe. Zu diesem Zweck wurde eine Software programmiert, die eine klare Struktur auf dem Berg vorgibt und jeden Paten seine Scheibe finden lässt.

 




Der Ministerpräsident Brandenburgs, Herr Dietmar Woidke besuchte uns auf dem Winzerberg. Zusammen mit Dr. Heinz Berg von der Stiftung erläuterten wir unser Bauvorhaben und unsere Philosophie des Handelns.

 

Zeitungsartikel Boulevard Potsdam.pdf

 


















Es war einer der emotionalsten Momente am Winzerberg. Die ersten Gitter wurden von der Firma Arnsbeck termingemäß geliefert. Wir nutzten dies, um die erste Scheibe von den ca. 3000 bereits verspendeten Scheiben einzusetzen.

 

Der erste Scheibenpate, der seine Scheibe vor Ort bewundern konnte, war der 107jährige Fritz Koch. Er war Freund und Weggefährte von Karl Foerster, außerdem Maler und bekennender Potsdamliebhaber. Das eindrucksvollste daran waren seine Worte, die er uns mit auf den Weg gab:

 

"Bleibt gesund und werdet alt - es lohnt sich!"
















Unsere Studenten in spe Dominico und Jacob werden fachlich immer fitter und verlegen die Sandsteinschwellen auf der Reihe E. Auch dieser Bauabschnitt ist geschafft.

 











Juli 2014



Die ersten Früchte und Kräuter vom Winzerberg werden geerntet und gleich verarbeitet. Kostproben wird es zum "Tag des offenen Denkmals" am 14. September geben.

 









Mai 2014



Internationaler Museumstag am 18. Mai 2014

 

Die Gruppe "Grün" öffnete zum "Internationalen Museumstag" die Pforten des Winzerbergs. Als Startpunkt für die offiziellen Führungen der Schlösserstiftung zum Triumphstraßenprojekt, begrüßten wir die Gäste mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen (äußerst delicous!) Herzlichen Dank an die fleißigen Kuchenbäckerinnen! Für interessierte Besucher standen Sybille Wesenberg und Detlev Hammann bereit und führten über den Winzerberg. Tolle Premiere von den Beiden!

 

Den besonderen Höhepunkt für die Gruppe "Grün" bildete unsere Tomatenpflanzung. Die fertiggestellte Mauer "D" kann erst im nächsten Frühjahr mit Reben bepflanzt werden. Nun wollten wir die Terrasse bis dahin nicht dem Unkraut überlassen und so kam uns die Idee, Tomaten zu pflanzen. Auch hier folgen wir dem Anspruch, möglichst alte und viele unterschiedliche Sorten zu pflanzen. Ulrike Schenke und Christine Vogel hatten alles wunderbar vorbereitet. Die Gärtnerei Tietze aus Herzberg (Wochenmarkt Bassinplatz) stellte uns Pflanzen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung- Herzlichen Dank! Von Gärtner Seeger aus Bornim (ebenfalls Bassinplatz) bekamen wir noch Basilikumpflanzen geschenkt. Auch hier ein großes Dankeschön!

 

Begleitet wurde die Pflanzaktion von einem Fernsehteam des RBB. Katrin Hampel (Bericht), Jens Kuhl (Ton) und Guido Kulecki (Kamera) drehten bei strömenden Regen auf dem Berg für ZIBB einen Beitrag zu den Gigatomaten. Von dieser Sorte wachsen jetzt ebenfalls 4 Exemplare vor der Mauer "D". Maurermeister Rübe wurde noch intensiv (mehr als ihm lieb war) zu den Aufbauarbeiten interviewt.

Das Fernsehteam war so begeistert von dem was auf dem Winzerberg geleistet worden ist, dass sie versprochen haben, uns zu begleiten und natürlich nach den Tomaten zu sehen- Es hat viel Spaß gemacht- Danke an das RBB-Team!

Unter dem schützenden Dach der Stände beendeten wir einen sehr ereignisreichen Tag auf dem Winzerberg. Mit 250,00 € in unserer Spendenkasse, Träumen von reifen Tomaten und Ideen für die Zukunft verabschiedeten wir uns durchnässt aber sehr zufrieden voneinander.

 














Oft führen wir andere Vereine und Bürgerinitiativen über den Berg, wie am 14.05 den Förderverein des Botanischen Garten Sanssouci. Nicht selten entstehen dadurch sinnvolle Symbiosen der Zusammenarbeit.

 








April 2014






WALPURGISNACHT am 30.04.2014

Zum 2. Mal trafen sich große und kleine Hexen und verwandelten den Winzerberg für einige Stunden in einen Hexentanzplatz. An dem vom Autonomen Frauenzentrum Potsdam e.V. und dem Winzerbergverein veranstaltetem Fest, erfreuten sich an diesem Abend ca. 1500 Besucher. Neben Feuertheater, Führungen über den Berg, Akrobatikgruppe, dem Babelsberger Montagsorchster und verschiedenen Bastelangeboten für kleine Hexen und Hexer, flog als besondere Attraktion der Hochseilartist Roland Schmidt als "Chefhexe" über den Berg. Die am Abend gekürte "Schönste Winzerberghexe" durfte zur Ehrung zusammen mit der "Chefhexe" ihren Besen in luftigen Höhen schwingen und über den Berg fegen.

Wir danken allen ehrenamtlichen Helfern für die gelungene Veranstaltung!

 





































Arbeitseinsatz am 26.04.2014

Wir danken den 45 fleißigen Helfern, die am Samstag am Berg Ordnung schafften und die Walpurgisnacht vorbereiteten.





































Unsere nächsten Termine




Arbeitseinsatz am 26.04. 2014

 

Liebe Freunde des Winzerbergs,

 

unser nächster Arbeitseinsatz findet am Sonnabend, den 26.04.2014 statt.

Die genaue Uhrzeit geben wir rechtzeitig bekannt.

 

Wir freuen uns auf jede helfende Hand!

 





Walpurgisnacht am Mittwoch, 30.04.2014

 

Die zweite Walpurgisnacht auf dem Winzerberg, zusammen mit dem autonomen Frauenzentrum Potsdam und vielen Überraschungen...

 

Details geben wir rechtzeitig bekannt.









Mitgliederversammlung

 

Am Dienstag, den 13.05.2014 um 18.00 Uhr findet die Mitgliederversammlung des Winzerberg e.V. in der Babelsberger Angerkirche am Neuendorfer Anger statt.

 





Baustellenführungen 2014

Jeweils Sonnabends um 10.00 Uhr führen wir Sie über den Berg.

 

Am 03. Mai 2014, am 07.Juni 2014, am 05.Juli 2014, am 02. August 2014, am 06. September 2014.

 



März 2014



Am 10. März traf sich die Gruppe "Grün" zum ersten Arbeitseinsatz auf dem Winzerberg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir die noch fehlenden Pfähle für die Reben auf der 2. Terrasse setzen und beim Anbinden gleich unsere durch den Winzer Martin Aurich erworbenen Kenntnisse beim Anbinden anwenden.









Februar 2014






Zustand 2005 und 2014

Wir sind im vorletzten Winzerberg-Wiederaufbaujahr, liegen exakt im selbstgesteckten Zeitplan und sehen der Vollendung des Wiederaufbaus mit kaum beschreibbarer Freude entgegen. Es sind in den nächsten Monaten zwar noch viel Arbeiten durchzuführen, aber diese sind geplant vorbereitet und mit den jeweiligen Unterstützern und Machern besprochen. Wie geht es dann aber weiter? Suchen wir uns ein neues Objekt, das wir zum Leben erwecken oder freuen wir uns am Errreichten!? Unzählbare Stunden sind in unsere beiden Objekte - zuerst in den Wiederaufbau der Babelsberger Angerkirche und jetzt in den Winzerberg geflossen. Nach 16 Jahren aktivem Bauen werden wir nicht aufhören uns ehrenamtlich zu engagieren. Aber wir nehmen etwas Geschwindigkeit raus. Wir werden unser Arbeitsgebiet am Winzerberg erweitern, kümmern uns auch um Einfassungsmauern, Treppenanlagen und angrenzende Bereiche und die sinnstiftende Nutzung.

Unsere Abteilung "Grün", unter der Leitung von Monika Lange, übernimmt immer mehr das Sagen und die Handlungen. So ist es unser Ziel, den Winzerberg in den kommenden Jahren aktiv in das Potsdamer Leben mit einzubeziehen. Eine von vielen Ideen ist die Schaffung von Schulgärten auf dem Areal des Winzerbergs. Wir finden dies eine ideale Symbiose, bei der viele Gewinner sind. Zu diesem Thema und vielen anderen Aktivitäten und Planungen laufen zurzeit die Gespräche mit der Stiftung. Ohne diese lösungsorientierte, konstruktive und pragmatische Zusammenarbeit mit allen Abteilungen der Stiftung, wäre das jetzt Erreichte nicht möglich gewesen. Die Hauptlast trugen aber die unzähligen Unterstützer, freiwillige ehrenamtlichen Helfer, die oft im Schatten stehen. Besonders diesen möchten wir an dieser Stelle ganz herzlich danken!

 

 

 

In den nächsten Monaten werden wir noch die hölzernen Vorbauten vor den Reihen D und E aufbauen. In der zweiten Hälfte des Jahres werden die ersten Scheiben eingesetzt, von denen bereits ca 3500 Stück!!! einen Paten gefunden haben. Wir danken Euch/Ihnen für die Verbundenheit und die aktive Hilfe. Bleibt uns auch 2014 wohl gesonnen.





Januar 2014



25.01.2014 / Weinstock - Schnittkurs

 

Ganz herzlich danken wir Martin Aurich vom Weingut Unterortl - Castel Juval (http://www.unterortl.it) für die Durchführung des heutigen Schnittkurses.

Trotz klirrender Kälte kamen ca. 20 Aktive unserer ´"Grünen", um sich weiterzubilden. Ein Lagerfeuer, eine warme Suppe und Wein schafften Erleichterung.

 

 













In den Wintermonaten ist es am Berg etwas ruhiger. Zeit sich über Erreichtes zu freuen. Fast unbemerkt ist wieder eines der Tore zur alten Schönheit zurückgekehrt. Möglich wurde dies durch eine Hochzeitsspende von Udo und Heike Stähler im Sommer letzten Jahres. Schlossermeister Hantel hat mit bewährtem Handwerksgeschick alle fehlenden Teile nachgeschmiedet und das Tor wieder für Jahrzehnte instand gesetzt. Wir danken nochmals Familie Stähler für die Unterstützung.

 












Das Neue Jahr im "Wintersemester" der Gärtner fing mit einem kleinen Höhepunkt an. Herr Schurig von der SPSG war bei uns zu Gast und berichtete eindrücklich über die opulente Versorgung des Preußischen Königshauses mit frischem Obst aus den Gärten von Sanssouci. Kenntnisreich wurden uns Einblick in die hochentwickelte Nutzgärtnerei gewährt und wir erfuhren mit welchem Aufwand Wein, Ananas, Bananen und vieles mehr für die königliche Tafel produziert worden ist. Herzlichen Dank!











Die GärtnerInnen des Winzerberges treffen sich am 7. Januar 2014 (Achtung! Dienstag!) um 19:00 Uhr im "IN VINO" (www.in-vino-potsdam.de).
Zu Gast ist Herr Schurig von der SPSG. Er wird uns einen Einblick in die historische Nutzung der Potsdamer Parkanlagen mit dem Schwerpunkt des Nutzgartens geben.