2018
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
Baustellenführungen
   Letzte Änderung:
   20.04.18

Bauverein Winzerberg e.V.

ÜberblickAktuellesArbeitsgruppenPresseKontaktImpressum
Einladung



Liebe Mitstreiter,

 

seit 13 Jahren arbeiten wir alle an einem großen Ziel:

 

Dem Wiederaufbau des Winzerbergs Potsdam, dem Weinberg des Königs.

 

Gemeinsam mit über 1400 ehrenamtlichen Helfern haben wir nun dieses Ziel erreicht. Über 5000 Potsdamer aber auch Unterstützer aus der ganzen Republik haben mit Scheibenpatenschaften den Wiederaufbau des Winzerbergs ermöglicht.

Da die Bauarbeiten soweit abgeschlossen sind, dass die ersten Scheiben eingesetzt werden können, möchten wir Euch

 

am 21.04.2018 um 11 Uhr

 

ganz herzlich auf den Winzerberg einladen.
 Im Beisein des Generaldirektors der SPSG Herrn Prof. Dr. Dorgerloh und des Oberbürgermeisters Herrn Jakobs werden wir die ersten Scheiben einsetzen.




Glas - Start 18.04.2018






Es ist soweit: Bis auf wenige Details sind die Probeläufe zum Glasscheibeneinbau abgeschlossen!

 

Herr Martin Bornmüller und seine Kollegen von den Oberlin-Werkstätten, gravieren nun eure Schriftwünsche auf die Glasscheiben. Graviert wird auf der Innenseite spiegelverkehrt, damit die Schrift nicht verdreckt. Lehrling Lucas von der potsdamer GGP Glas schneidet alles auf Maß und Vereinsmitglied Raik Wittkowski koordiniert die insgesamt 12 Stationen von der Lieferung bis zur Übergabe an die Spender.




Schneller geht es nicht - 16.04.2018

Auf einer alten Zeichnung entdeckten wir ein historisch gemauertes Tor.

 

Als wir weiter in den Archiven und in der Erde suchten, fanden wir Fundamente und Verzahnungen an der Wand. Nach diesen exakten Erkenntnissen, errichteten wir das Mauerwerk aus bauzeitlichen Ziegeln neu. Auch informierten wir unsere nun schon Haus- und Hofschlosser des Bildungswerkes Oberlin von unserem Vorhaben. Nur 4 Wochen später überraschten sie uns mit einem neuen, exakt nachgebauten Tor! Stolz bauten sie dies nun ein.

 

Wir danken den Lehrlingen und ihrem Meister Herrn Ziehe sehr dafür!











Gruppe Grün - 16.04.2016

Was wären die Bauleute ohne unsere fleißige Gruppe Grün, die sich wieder jeden Montag um 17.00 zum Arbeiten und zur Weinverkostung trifft! 














PNN "Tausende Potsdamer haben eine Scheibe"

Bitte auf die Zeile klicken, um zum Artikel zu gelangen. Zeitungsartikel vom 14.04.2018. 






Spontaner Einsatz am 14.04.2018

Erst am Dienstag hatten wir bei einem Rundgang beschlossen, einen Arbeitseinsatz durchzufüren, um den Berg "frühlingfit" zu machen.

 

Nur 4 Tage später am Samstag, den 14.04.2018, folgten dann etwa 50 Potsdamer unserem Aufruf – vielen, vielen Dank für soviel Spontanität!

 

Eigentlich wurde für den ganzen Tag Dauerregen angesagt... wie durch Wunderhand hörte dieser 30 Minuten eher auf und begann exakt mit Ende der getanen Arbeit! Es hält wohl doch irgendjemand die schützende Hand über unser Vorhaben. Großen Dank an alle fleißigen Beteiligte, an die Herren vom Rotary Club Alter Markt und vor allem wieder unserem Langzeitunterstützern: Bäckerei Fahland, Herbert Bruhn und Containerdienst Gieske!























Aufruf zum Arbeitseinsatz

Am Samstag, den 14.04.2018 von 10.00 - 13.00 Uhr.

Am 21.04.2018 um 11.00 Uhr werden die ersten Scheiben eingesetzt! Deshalb wollen wir die Baustelle noch empfangsbereit machen. Über Euer Kommen würden wir uns sehr freuen! Bäckerei Fahland ist auch wieder mit dabei ;)









April 2018

Das Glas ist gekommen! Wir danken an dieser Stelle der Saint Gobain Deutsche Glas GmbH , Herrn Ott und der GGP Glas Potsdam, dass sie das ermöglichten. Wir brauchten für den Berg aus denkmalpflegerischen Gründen kein perfektes Glas, sondern unregelmäßiges, weißes Glas. Genau dieses haben wir nun rechtzeitig bekommen! Die ersten Verglasungen werden nun im Probelauf geschnitten, beschriftet und in die Gitter eingekittet. Die Handwerker um Michael Groth haben für den Transport auch pünktlich die Rampe fertig gestellt.







28/03 2018:
Rekonstruktion der Fensterbänke

Die Fensterbänke der Konchen (in der Architektur eine Einbuchtung oder halbrunde Nische) waren in den Jahrzehnten abhanden gekommen. Steinmetzmeister Stefan Martin ergänzt sie filigran in identischen Materialien. Noch intakte Fragmente werden mit eingearbeitet.











Februar 2018


17/02 2018:
Planungstreffen mit Rainer Sperl und Cooky Ziesche.

Seit nun schon 12 Jahren trifft sich der Vorstand des Bauvereins Winzerberg regelmässig um den Fortschritt auf dem Berg zu planen. In diesen Tagen waren wir mit unseren Gedanken in der Zeit nach der Fertigstellung des Berges. Dazu luden wir uns den Potsdamer Künstler Rainer Sperl und das Organisationstalent Cooky Ziesche als Berater und Ideengeber ein. Viele Ideen wurden diskutiert. Es wird mit Sicherheit immer interessant auf dem Berg bleiben...






17/02 2018:
Auch die Tore der Wand A sind fertig.

In diesen Tagen erhielten wir die Nachricht, dass die Tore der Wand A, aber auch das Haupttor fertig gestellt wurden. Im Rahmen der Berufsausbildung des Berufsbildungswerkes der Oberlinwerkstätten Potsdam schufen in den letzten 2 Jahren die Lehrlinge das komplette verschollende Haupttor unter dem Triumpftor neu. Unser großer Respekt, Anerkennung und Dank gilt dem Lehrausbilder Andreas Ziehe und seinen Lehrlingen. Finanziell wurden die Arbeiten mit einer Spende der Investitionslandesbank Potsdam unterstützt. Wir danken euch im Namen tausender Besucher, die sich an der Arbeit erfreuen werden!!



















17/02 2018:
Die Pfeiler sind fertig!!!

Und Ziegel für Ziegel wächst nun auch jeden Samstag die Balustrade. Unterstützt werden wir nun auch von Anuar aus Togo (Westafrika). Auch die Blechklempner sind schon beim Schaffen.

Die gesamte Konstruktion in diesem Bereich war ein Totalschaden. Beim Rückbau haben wir jeden bauzeitlichen Ziegel sortiert und kartiert, sodass nun dach dem Wiederaufbau fast jeder Ziegel an der alten Stelle sitzt. Bereiche, die komplett gefehlt haben wurden mit nachgebrannten Ziegeln ergänzt. Allerdings wollten wir keinen didaktischen Bruch, nach dem Motto: Das ist bauzeitlich und das ist neu. Wer es sehen möchte, sieht es beim genauen Anblick. So ist das Gesamtbild harmonisch.






















17/02 2018:
Nominierung für den Europa-Nostra-Preis

Nachdem wir im Jahre 2016 mit dem Brandenburgischen Denkmalpflegepreis und dem Sonderpreis für Handwerk in der Denkmalpflege ausgezeichnet wurden, bekamen wir nun die chance uns bei dem Europa Nostra Preis zu bewerben. Der Europa-Nostra-Preis ist eine europäische Auszeichnung, mit der seit 1978 jedes Jahr herausragende Leistungen im Bereich der Erhaltung von Kulturerbe ausgezeichnet werden. Träger ist die Organisation Europa Nostra mit Sitz in Den Haag.

So begrüßten wir eine Kommission zur Begutachtung unserer Arbeit unter der Leitung von Graf Strachwitz. Wir sind auf das Ergebniss gespannt. Schon die Nominierung ist eine Auszeichnung und eine Anerkennung der Arbeit von unzähligen ehrenamtlichen Mitstreitern aus Potsdam und Berlin, aber auch weit darüber hinaus.










12/02 2018:
auch die Gruppe grün startet

 

Liebe FreundInnen des Winzerbergs,

wir haben gestern bei strahlendem Wetter den Rebschnitt 2018 beendet! Viele fleißige und mittlerweile fachkundige Hände haben in anderthalb Tagen das Werk vollbracht. Zur Krönung konnten wir gemeinsam mit unseren fleißigen Maurern von Fa. Schulze in der Sonne einen kleinen Mittagsimbiss zu uns nehmen. Es fühlte sich schon ein wenig wie Frühling an und jetzt kann der auch kommen.

Die untere Mauer ist geschlossen (wie durch Zauberhand) und sofern das Wetter es zulässt werden die Pfeiler für die Pergola gesetzt. Wir werden also zum Frühjahresbeginn die untere Ebene schön machen können. Ruht euch mal noch schön aus, bis wir wieder starten ;)












08/02 2018:
Großes entsteht, wenn Menschen mehr machen als sie müssen...wir danken für eure Hilfe !










08/02 2018:
Ein bisschen Glück gehört dazu.

Trotz des Winters konnten wir den von der roten Armee gesprengten Bunkereingang schließen. Mit Absicht haben wir keine alten, sondern neue Ziegel verwendet. So bleibt diese Narbe und die Geschichte, die auch zum Winzerberg gehört, immer ablesbar und unvergessen.













Januar 2018





Viel war nicht vorhanden von den Konchen und Konsolen in der Wand A. Stuckateurmeister Christian Vangermein hat aus den Fragmenten der alten letzten Konsole ein neues Modell gefertigt und neue Abgüsse erstellt. Es ist unser Plan (für später;) ) in den Konchen wechselnde Kunstausstellungen zu plazieren.











Jetzt wird es ernst.

Josephine Mertens und Barbara Winterfeld haben die Namensdatei  für die ersten 1800 Scheiben zusammengestellt. Diese wurde bei den Oberlinwerkstätten unter der Leitung von Andreas Kaschubowski eingelesen. An der ersten Probebeschriftung wurde noch eine Feinabstimmung vorgenommen, sodass es nächste Woche auf dem Winzerberg los geht, wenn das Glas aus Hamburg kommt. Zuerst erfolgt auch dort eine Probeachse, bevor wir in die Massenfertigung gehen.

Wir freuen uns alle sehr, dass wir an diesem Punkt angekommen sind! Auch bei der Glasspendenaktion müssen ca. 14 verschiedene Partner wie ein Zahnrad perfekt ineinander greifen, sodass am Ende das Ergebnis passt.

Wir sind uns aber sicher dass wir das schaffen ;)

 

 







In diesem Jahr haben wir noch viel vor! ...

... Deshalb mussten wir zeitig beginnen. Heute am 20.01.2018 war der Saisonstart für die Handwerker. 16 Lehrlinge unterschiedlicher Berufsrichtungen trafen sich beim schönsten Winterwetter um die Arbeiten an der Wand A zu beenden. Unter der soliden Arbeitsanleitung von Vorarbeiter und Winzerbergpaten Michael Groth wurde gestemmt, gemauert und gefugt. In wenigen Tagen wird auch dieser schwierigste Teil des Berges wieder in alter/neuer Schönheit erstrahlen.

Wir danken euch für euren Einsatz !!